Jagd

Die Jagd ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Im Zusammenspiel zwischen der Waldbewirtschaftung und der Steuerung der Wildbestände entstehen so zukunftsfähige Mischwälder.

Forstliches Gutachten

Verjüngungsinventur 2021
Forstliche Gutachten starten mit Verjüngungsinventur im Frühjahr

Försterin mit Laptop begutachtet markierte, junge Fichte.

Foto: Florian Stahl

In diesem Frühjahr beginnen die Außenaufnahmen für die Forstlichen Gutachten 2021. Diese Gutachten bewerten die Situation der Waldverjüngung und sind zusammen mit den ergänzenden Revierweisen Aussagen wichtige Grundlage für die behördliche Abschussplanung.  

Bei dieser Verjüngungsinventur (Verbissaufnahme) begutachten die Försterinnen und Förster in einem ersten Schritt den Einfluss von Reh, Hirsch und Gams auf die Waldverjüngung.
Die Forstlichen Gutachten werden alle drei Jahre erstellt.

Arbeitsanweisungen zu den Forstlichen Gutachten 2021 - Staatsministerium Externer Link

Frist 28. Februar 2021
Erstellung der ergänzenden Revierweisen Aussagen beantragen

Junge Tannen in einem Fichtenbestand

Die ergänzenden Revierweisen Aussagen haben sich seit ihrer Einführung 2012 als fester Bestandteil der Forstlichen Gutachten bewährt. Diese können nun wieder für die Jagdreviere in den „grünen“ Hegegemeinschaften beantragt werden. Das Antragsformular hierfür steht zum Download zur Verfügung.  

Antrag – Revierweise Aussagen 2021 (Word-Dokument) doc 24 KB

Regionale Ergebnisse 2018
Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung

Alte Tannen mit Naturverjüngung

Im Amtsgebiet des AELF Fürth wurden auch 2018 wieder die Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung für jede der 11 Hegegemeinschaften erstellt. Die Gutachten dienen als Grundlage für einvernehmlich gesetzeskonforme Abschusspläne der nächsten Jagdjahre.  Mehr

Jägerprüfung

Die zuständige Stelle für die Anmeldung zur Jägerprüfung ist am Amt in Landshut
Zentrale Jäger- und Falknerprüfungsbehörde
AELF Landshut
Schwimmschulstraße 23
84034 Landshut
Tel.: 0871 96228 16
Fax: 0871 96228 22
E-Mail: jaegerpruefung@aelf-la.bayern.de