Online-Veranstaltung am 10. Februar 2022, 13 Uhr
Einstieg in die Öko-Zuchtsauenhaltung - eine Alternative für meinen Betrieb?

Ferkel im Stroh

Die neue Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung verbietet u. a. mittelfristig die bisherige Praxis der Haltung von Zuchtsauen im Kastenstand. Wer die Ferkelerzeugung längerfristig beibehalten will, muss handeln. Doch wenn der Stall sowieso umgebaut werden muss, warum dann nicht gleich auf die Öko-Zuchtsauenhaltung umstellen?

Dieser Frage geht eine Online-Infoveranstaltung der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach, Roth-Weißenburg und Fürth-Uffenheim nach.

Programm und Referenten

  • Anforderungen der EG-Öko-Verordnung an die Öko-Zuchtsauenhaltung - Martina Zengel, Landesanstalt für Landwirtschaft
  • Absatz- und Preisaussichten sowie Wirtschaftlichkeit bei der Öko-Ferkelerzeugung - Martina Kozel, Bioland
  • Praktikerbericht zur Öko-Ferkelerzeugung - Familie Gundel-Exner, Marktbergel/NEA
  • Umstellung auf Ökolandbau – was kommt auf den Landwirt zu? - Elisabeth Remlein, Ökoberatung am AELF Roth-Weißenburg i.Bay.

Anmeldung

Ansprechpartner

Nikolaus Ehnis
AELF Fürth-Uffenheim, Dienstort Fürth
Jahnstraße 7
90763 Fürth
Telefon: 0911 99715-1223
Fax: 0911 99715-1600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de
Reinhold Weber
AELF Fürth-Uffenheim, Dienstort Fürth
Rothenburger Straße 34
97215 Uffenheim
Telefon: 09842 208-1244
Fax: 09842/208-1236
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de